Seen.Land.Blog

Geheimtipp: Der Zwei-Städte-Lauf Merkendorf Wolframs-Eschenbach

Im September findet jedes Jahr der Seenlandmarathon statt, der eine der beliebtesten und größten Laufveranstaltungen der Region ist. Mehr als 2500 Sportler wagen sich an die Disziplinen Marathon, Halbmarathon, Nordic-Walking-Halbmarathon, Hobbylauf (5,2 Kilometer), Schüler- und Bambini-Lauf. Ein tolles Sport-Event, keine Frage! Hingegen noch ein echter Geheimtipp ist der familiäre Zwei-Städte-Lauf zwischen Merkendorf und Wolframs-Eschenbach – aber manchmal lohnt sich so eine vergleichsweise kleine Veranstaltung ganz besonders…

Die Idee hinter dem Zwei-Städte-Lauf ist eine ganz niedliche: Mittels einer Laufveranstaltung werden, wie der Name schon sagt, die beiden Städtchen Merkendorf und Wolframs-Eschenbach miteinander verbunden. Erstmals wurde der Lauf 2011 im Rahmen der Bayerischen Dorfkulturtage ausgetragen, und er ist geblieben.

Abwechselnder Start- und Zielort

Jedes Jahr im September im Rahmen der Merkendorfer Krautwoche findet der Zwei-Städte-Lauf nun statt und erfreut sich zunehmend an Beliebtheit. So gab es heuer wieder einen Teilnehmer-Rekord mit mehr als 350 Sportlern in den Disziplinen Halbmarathon, Bürgerlauf (10.2 km), Hobbylauf und Nordic-Walking (5.5 km) Schülerlauf und Bambini. Verglichen mit anderen großen Laufveranstaltungen ist das zwar noch immer eine recht überschaubare Anzahl, aber das birgt auch große Vorteile (wie ihr weiter unten erfahren werdet).

Der Zwei-Städte-Lauf führt die Teilnehmer weitgehend auf dem Zweistädtewanderweg von Merkendorf aus nach Wolframs-Eschenbach und wieder zurück. Allerdings nur alle zwei Jahre: In den jeweils anderen Jahren ist Wolframs-Eschenbach an der Reihe, Start- und Zielpunkt des Laufs zu sein.

Die Strecke führt großteils über flache Feldwege, vorbei an Wiesen und Krautfeldern. Besonders malerisch wird es, wenn man die beiden Städtchen durchläuft mit ihren historischen Stadtmauern, Wallgraben und Fachwerkhäusern.

Platz 1 und 2 beim Halbmarathon

Ich selbst habe mir den Zwei-Städte-Lauf ausgesucht, um meinen ersten Halbmarathon zu bestreiten. Wie sich herausstellte, war es eine hervorragende Wahl: Insgesamt haben 31 Läufer an dem 21-Kilometer-Lauf teilgenommen, und meine Freundin und ich waren die einzigen Frauen. Das bedeutet, dass wir automatisch die Plätze 1 und 2 in der Frauen-Wertung belegt und die Gold- und Silbermedaillen abgestaubt haben 🙂 Und so bin ich nun auch mal in den Genuss gekommen, auf einem Treppchen zu stehen… Besser kann eine Halbmarathon-Premiere quasi nicht verlaufen. Von daher wird der Zwei-Städte-Lauf in Merkendorf und Wolframs-Eschenbach für mich nun immer mit einer tollen Erinnerung verknüpft sein!

Diesen Artikel teilen:

Kommentar verfassen