Der Seenländer (Etappe 5 Teil 2): Mit Frühlingsgefühlen von Ramsberg nach Langlau

Der Frühling ist unaufhaltsam im Anmarsch, und ich war mal wieder eine Runde Seenländern. Zu bewältigen war der zweite Teil von Etappe 5. Insgesamt führt die Etappe von Pleinfeld nach Langlau, das erste Teilstück nach Ramsberg hatte ich mit einer herrlichen aber sehr anstrengenden Winterwanderung mit Schneetreiben hinter mich gebracht. Nur sechs Wochen später bin ich auf dem zweiten Stück von Ramsberg nach Langlau inmitten blühender Wiesen und knospender Bäume gewandert. 

MUSEENs-wert: Das Römermuseum Weißenburg im Museums-Check (Infografik)

Der Frühling lässt leider noch auf sich warten, und langsam gehen die Ideen für Indoor-Aktivitäten aus. Wie wäre es denn mal wieder mit einem Museumsbesuch? Das Römermuseum in Weißenburg hat nach umfassenden Umbauarbeiten vor einem Jahr wieder eröffnet und erstrahlt in neuem Glanz. Der Römerschatz, den ein Lehrer vor knapp 40 Jahren beim Umgraben in seinem Garten gefunden hat, ist stimmungsvoll in Szene gesetzt. Und auch anhand vieler weiterer Fundstücke wird dem Besucher eindrucksvoll vor Augen geführt, wie präsent die Römer im Fränkischen Seenland waren und wie sehr sie hier ihre Spuren hinterlassen haben. Ein Tipp vorab: Besucht das Römermuseum am besten im Rahmen einer Führung! 

Winterwanderung auf dem Seenländer (Etappe 5, Teil 1: Von Pleinfeld nach Ramsberg)

Die fünfte Etappe des Seenländers von Pleinfeld nach Langlau ist ein echtes Highlight. Erstens beschert sie traumhafte Aussicht über den Brombachsee, und zweitens lässt sie sich dank der wunderbaren Anbindung an den Öffenltichen Nahverkehr auch in zwei Teile splitten. Das erste, etwa sieben Kilometer lange Teilstück von Pleinfeld nach Ramsberg habe ich für eine Winterwanderung im Schnee genutzt.

MUSEENs-Wert: Das Fluvius Museum Fluss und Teich im Museums-Check (Infografik)

Wie der Name schon sagt: Wasser hat für die Stadt Wassertrüdingen eine große Bedeutung. Die Wörnitz, die den Ort durchfließt, prägte seit jeher Kultur und Wirtschaft der Wassertrüdinger. Drum hat man dem nassen Element auch ein nagelneues, richtig coole Fluss- und Teichmuseum hingestellt. Die Infografik im Museums-Check zeigt euch, was euch im Fluvius alles erwartet!

Wandern im Indian Summer: Der Seenländer Etappe 4 (Altenheideck – Pleinfeld)

Altweibersommer, Goldener Oktober, Indian Summer: Es gibt so viele Namen für die herrliche Jahreszeit, in der die Natur in den wärmsten Farben leuchtet und vor der Winterpause noch einmal alles gibt. Und genau in diesem herrlichen Zeitfenster habe ich mir die vierte Etappe des Seenländers vorgenommen. Auf den 15 Kilometern zwischen Altenheideck und Pleinfeld konnte ich mich an der herrlichen Landschaft kaum sattsehen!

SSdSS: Schäufele-Test im Gasthaus Rathmann in Laffenau

Die Sommerpause ist vorbei – und damit startet sozusagen die zweite Staffel von Seenland sucht das Subber-Schäufele! Ich will nämlich wissen: Wo gibt es das absolut beste, gigantischste, knusprigste Schäufele im ganzen Seenland? Nach einem sechsmonatigen Entzug ging ich ausgehungert zum Test ins Gasthaus Rathmann in Laffenau. Bekommen hab ich eine Subber-Schulter – mit Achillesferse… 

MUSEENs-Wert: Das HopfenBierGut im Museums-Check

Herbst und Winter – die perfekte Jahreszeit, um seine Tage beim Müßiggang durch eines der vielen Museen im Fränkischen Seenland zu verbringen! Der Museums-Check vergibt das Prädikat MUSEENs-Wert und soll euch bei der Auswahl der richtigen Ausstellung helfen. Übersichtliche Info-Grafiken zeigen euch alles, was ihr über das Museum wissen müsst.

Beginnen wir in Spalt, wo seit ein paar Jahren das HopfenBierGut im Alten Kornhaus den touristischen sowie optischen Mittelpunkt des Städtchens bildet. Und worum geht’s? Wie der Name schon sagt: Um Hopfen, um Bier – und das ist gut!

Der Seenländer, Etappe 3: Von der Fuchsmühle nach Altenheideck

Die dritte Etappe des Seenländers ist zwar mit gut zehn Kilometern nicht besonders lang, man muss jedoch ein paar knackige Anstiege bewältigen. Dennoch eignet sich die kurze Etappe perfekt für eine Feierabend-Wanderung oder – wie in meinem Fall – einen Sonntagmorgen. Zumal der Abschnitt von der Fuchsmühle nach Altenheideck vor allem durch einsame Waldwanderwege besticht, auf denen man lange Zeit keiner Menschenseele begegnet und wo man wunderbar abschalten kann.

Klappe: Schäufele, die zweite! Unterwegs mit dem Filmteam vom SWR

Vor ein paar Wochen bekam ich einen Anruf vom SWR. Für die Reisereportage „Expedition in die Heimat“ war das Filmteam im Fränkischen Seenland unterwegs und wollte auch den Seenlandblog mit dem Schäufele-Test dabei haben. Und so wurde mir die ehrenvolle Aufgabe zuteil, Moderatorin Annette Krause (und der ganzen baden-württembergischen Zuschauerschaft) zu erklären, worauf es denn beim perfekten Schäufele eigentlich ankommt und diese Bildungslücke unseres Nachbarbundeslandes zu schließen.

Zwischenergebnis zum Schäufele-Test – SSdSS geht in die Sommerpause

Seenland sucht des Subber-Schäufele verabschiedet sich in die Sommerpause. Warum? Erstens ist ein Schäufele kein typisches Biergarten- und Grillgericht. Zweitens brauch ich ja in den Wintermonaten auch wieder Stoff für den Blog. Doch bevor es im Herbst wieder weitergeht mit SSdSS, wollten viele von euch wissen: „Wer hat nou etz eigentlich gwunna beim Schäufele-Test?“ Hier kommt also das bisherige Zwischenergebnis. Trommelwirbel!