Staffel-Team Fränksiches Seenland: So war unser zweiter Challenge-Triathlon in Roth

Wir haben es wieder geschafft. Das Team Fränkisches Seenland hat beim größten Triathlon der Welt zum zweiten Mal bewiesen, dass „sportbegeistert“ in unserer Region nicht nur eine leere Worthülse ist. Im Vergleich zum Vorjahr konnte sich unsere Seenland-Staffel sogar um insgesamt 22 Minuten verbessern – na wenn das kein Grund zur Freude ist!

Challenge Roth: Einmal ist keinmal oder beim zweiten Mal tut’s nicht mehr so weh

Tja, da stehe ich nun wieder. Ein Jahr später, und kein bisschen schlauer. Am kommenden Sonntag gehe ich für das Staffel-Team des Fränkischen Seenlands wieder beim DATEV Challenge Roth an den Start. Vergangenes Jahr habe ich dort als Schwimmerin ein Wechselbad der Gefühle erlebt: Ehrgeiz, Panik, Ernüchterung, Vorfreude, Angst und schließlich Stolz und Erleichterung. Und heute, ein Jahr später, sind wir wieder mit von der Partie. Denn: Einmal ist keinmal!

Die Seenlandkönigin gibt Gas beim Rothsee-Triathlon

Unsere Seenland-Königin Katharina Strobl ist nicht nur eine Repräsentantin mit Zepter und Krone. Nein, sie genießt „ihr“ Königreich in vollen Zügen – schließlich muss sie ja wissen, wovon sie spricht, wenn sie das Fränkische Seenland nach außen vertritt! Und so ist Katharina die Erste auch als Teilnehmerin bei mehreren Sportevents in der Region anzutreffen. Vergangenes Wochenende hat sie beim Rothsee-Triathlon als Staffel-Läuferin Gas gegeben und uns von ihren Erfahrungen erzählt.

Wasserspaß pur! So funktioniert SUP Polo

Vergangenes Wochenende war der Kleine Brombachsee Austragungsort der SUP Polo Open 2018. Die Boardnerds hatten an den Strand der Wakeboardanlage geladen und dort das schwimmende Spielfeld aufgebaut. Für die teilnehmenden Teams und die Zuschauer ein Riesen-Spaß – schließlich plumpst regelmäßig irgendjemand mehr oder weniger spektakulär ins Wasser. Aber wie genau geht eigentlich SUP Polo? Ich hab mir die Spielregeln noch einmal vom Team des Wakepark Brombachsee erklären lassen.

Auf die Plätze, fertig, los! Die spannendsten Sportevents im Fränkischen Seenland

Nicht nur zum Sporteln ist das Fränkische Seenland optimal, sondern auch zum Zuschauen. Eine Reihe spannender sportlicher Events ziehen jedes Jahr tausende Zuschauer an die Seen und Rennstrecken. Hier könnt ihr nachlesen, wo es diesen Sommer besonders spannend wird – und wer weiß, vielleicht packt euch ja dann auch das Wettkampf-Fieber?

Aus Liebe zum alten Blech: Oldtimer-Veranstaltungen im Fränkischen Seenland

Es ist ziemlich offensichtlich: Das Fränkische Seenland hat ein Faible für historische Fahrzeuge. Altes Blech, glänzender Chrom und ausladende Kotflügel lassen das Herz der Franken höher schlagen – vielleicht, weil diese Fahrzeuge ebenso bodenständig und charmant sind, wie das Seenland selbst. Egal ob Auto, Schlepper oder Zweirad: Gerade in den Sommermonaten sieht man zahlreiche betagte Karossen über die Landstraßen fahren, und an den Wochenenden sind Oldtimer- Veranstaltungen wahre Besuchermagneten.

Der Festival-Sommer beginnt! Das sind die Open Airs 2018 im Fränkischen Seenland

Auf den Dancefloor, fertig, los! Dieses Wochenende startet die Festival-Saison im Fränkischen Seenland mit dem Heimspiel-Festival im Weißenburger Bergwaldtheater. Und was in den kommenden Monaten alles folgt, kann sich sehen und hören lassen. Bei dieser Auswahl an Musikfestivals im Fränkischen Seenland ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Weg mit den Barrieren! 2018 lautet das Motto „Urlaub für alle“

Das Fränkische Seenland setzt heuer ein starkes Zeichen und macht Barrierefreiheit zum Jahresthema 2018. Treppenstufen, unebene Wege, schmale Durchgänge und andere Hindernisse lassen Reisen für viele Menschen zur Stress-Situation werden. Dabei soll Urlaub doch für alle sein: Egal ob sehbehindert, gehörlos oder in der Mobilität eingeschränkt. Egal ob Mütter mit Kinderwagen, Senioren mit Gehhilfen, oder Rollstuhlfahrer. Also, weg mit den Barrieren!

Winterwanderung auf dem Seenländer (Etappe 5, Teil 1: Von Pleinfeld nach Ramsberg)

Die fünfte Etappe des Seenländers von Pleinfeld nach Langlau ist ein echtes Highlight. Erstens beschert sie traumhafte Aussicht über den Brombachsee, und zweitens lässt sie sich dank der wunderbaren Anbindung an den Öffenltichen Nahverkehr auch in zwei Teile splitten. Das erste, etwa sieben Kilometer lange Teilstück von Pleinfeld nach Ramsberg habe ich für eine Winterwanderung im Schnee genutzt.