Seen.Land.Blog

Planschen mit dem Vierbeiner: Die Hundestrände im Fränkischen Seenland

Wenn im Sommer das Thermometer über die 30 Grad klettert, sehnen sich Mensch und Hund nach einer Abkühlung. Während es aber für die Zweibeiner allerorts Strände und Freibäder gibt, werden die vierbeinigen Begleiter dort nicht so gern gesehen. Im Fränkischen Seenland gibt es daher zwei spezielle Hundestrände am Kleinen Brombachsee und am Altmühlsee, und auch am Rothsee gibt es einen Uferabschnitt, an dem Hunde fröhlich planschen dürfen. Testhund Henry hat alle drei Strände gründlich erschnüffelt.

Beide Hundestrände sind mit einem tollen Hundespielplatz in Form eines Agility-Parcours ausgestattet. Mit dabei sind zum Beispiel eine Wippe, Hürden und eine Hängebrücke. Außerdem gibt es natürlich Tütenspender und Mülleimer, falls ein Häufchen beseitigt werden muss.

Achtung: Fuß- und Radweg in unmittelbarer Nähe!

Achtung: Fuß- und Radweg in unmittelbarer Nähe!

Der Hundestrand am Brombachsee ist noch ganz neu, daher ist die Hecke zur Umrandung noch recht niedrig. Das ist vor allem für solche Hunde ein Problem, die gerne Jogger und Radfahrer jagen – denn der Fuß- und Radweg führt direkt zwei Meter hinter der Hecke am Hundestrand vorbei. Wer also in Absberg planschen will, dessen Hund sollte keinen extrem ausgeprägten Jagdtrieb haben und/oder auf Rückruf zuverlässig anstürmen!

Für die Menschen gibt es an beiden Hundestränden Sitzmöglichkeiten, außerdem sind Strandkiosk und Restaurant in wenigen Gehminuten erreichbar. Wer plant, mit seinen Vierbeinern einen ganzen Tag am Strand zu verbringen, sollte folgendes beachten: Am Brombachsee fehlen noch schattenspendende Bäume für Mensch und Hund, am Altmühlsee ist das Gras nach wildem Hunde-Getobe teilweise schon dem blanken Erdboden gewichen. Das Mitbringen von Sonnenschirmen und Liegestühlen kann sich also als sinnvoll erweisen!

Zur vergrößerten Ansicht Bild anklicken

Zur vergrößerten Ansicht Bild anklicken

Alternative: Die „Hunde-Ecke“ am Rothsee

Einen richtigen „Hundestrand“ mit Agility-Parcours gibt es am Rothsee zwar nicht, doch einen Uferabschnitt haben auch hier die Fellnasen erobert. Er ist nicht explizit ausgeschildert und daher auch nicht so einfach zu finden. Erkennbar ist er am Tütchenspender, eine (leider nicht sonderlich brauchbare) Wegbeschreibung gibt es auf der Internetseite des Zweckverbands Rothsee (http://www.rothsee.de/desktopdefault.aspx/tabid-400/876_read-15460/).

Bitte beachten: Obwohl die Kreisstraße relativ nah am Rothsee vorbeiführt, kann man nicht direkt dort parken. Wenn man sein Auto am Seezentrum Heuberg abstellt, muss man etwa 20 Minuten zum Hundestrand laufen.

Hundestrand_Rothsee

Der Strand an sich ist auf einer kleinen Landzunge gelegen und eigentlich recht hübsch. Leider befinden sich am Ufer und im Wasser teilweise große Steine, wenn der Hund zu hektisch ins Wasser stürmt, kann er sich leicht vertreten. Daher sollte man eventuell den sandigeren, flach abfallenden Abschnitt (rechts auf der Landzunge) wählen.

Bei schönem Wetter ziemlich gut besucht – Verhaltensregeln beachten!

Mittlerweile hat sich rumgesprochen, dass die Hundestrände im Fränkischen Seenland unbeschwerten Badespaß für die Vierbeiner bieten. An schönen Tagen, vor allem Abends und am Wochenende, kann man dann gut und gerne zwei Dutzend Mensch-Hund-Gespanne an den Stränden antreffen.

Wichtig daher: Der eigene Hund sollte auf jeden Fall sozialverträglich sein! Kampflustige, unkastrierte Rüden oder läufige Hündinnen haben dann am Hundestrand mit Rücksicht auf die anderen Besucher nichts verloren.

Der Hundestrand am Altmühlsee ist bei gutem Wetter gut besucht

Der Hundestrand am Altmühlsee ist bei gutem Wetter gut besucht

Das findet Testhund Henry (wenn er sprechen und schreiben könnte):

„Ich bin ein knapp einjähriger Labrador-Rüde. Rassetypisch LIEBE ich Wasser – und da ist es mir echt schnuppe, an welchen Hundestrand wir fahren. Hauptsache WASSER! Wenn es jedoch recht heiß ist, macht mir der 20-minütige Marsch vom Parkplatz zum Hundestrand am Rothsee keine Freude. Diesen Strand werden wir künftig nur Abends oder am Morgen besuchen, wenn es etwas kühler ist.

Die Agility-Parcours am Brombachsee und Altmühlsee sind ganz nett, und wenn kein anderer Hundekumpel da ist, dann mache ich mit Frauchen auch gerne ein paar Hindernisse. Aber wenn meine ganzen Spielkameraden am Strand sind, dann tobe ich viel lieber mit ihnen im Wasser rum. Was gibt es denn schöneres für einen Hund?“

Hundestrand_Brombachsee

Testhund Henry am Brombachsee

Testhund Henry am Altmühlsee

Testhund Henry am Altmühlsee

Henry am Rothsee

Henry am Rothsee

Diesen Artikel teilen:

Kommentar verfassen