Seen.Land.Blog

SSdSS: Schäufele-Test im Gasthaus „Linde“ (Arnold) in Gunzenhausen

Wer in der Linde in Gunzenhausen die traditionelle Schweineschulter genießt, bekommt wundervolle fränkische Wirtshauskultur als Beilage serviert. Da hocken in der urig holzvertäfelten Gaststube jeden Donnerstagabend die Männer beim Stammtisch zusammen und am Nebentisch werden die Schafkopf-Karten ausgepackt. Da schmeckt das ohnehin schon hervorragende Schäufele gleich doppelt so gut!

Die Bewertung in den einzelnen Kategorien

(die Bewertungskriterien könnt ihr hier nochmal nachlesen)

Größe ????? (5/5)

Das Schäufele an sich hatte eine ordentliche Größe. Begleitet wurde es von einem einzelnen, aber großen Kartoffelknödel. Als zweite Beilage wird in der Linde normalerweise Sauerkraut gereicht, doch auf Wunsch kann man das Kraut ohne Probleme auch durch einen durchschnittlich großen Beilagensalat ersetzen. An der Portionsgröße gab es nix zu meckern und daher auch keinen Punktabzug!

20161215_185302

Optik ????  ? (4/5)

Herrliche Kruste, goldgelber Knödel, garniert mit Schnittlauch und Semmelbröseln: Perfekte Haltungsnoten für das Schäufele! Optisch etwas dünn wirkte daneben das Salattellerchen. Ein solider, klassischer Beilagensalat – nicht weniger, aber eben auch nicht mehr. Dafür muss ein Pünktchen weichen.

Fleisch ???? (4/5)

Wer ins Wirtshaus zur Linde geht, sieht beim Eintreten sofort, woher das Fleisch kommt: Aus der hauseigenen Metzgerei nebenan. Das Fleisch bezieht Familie Arnold von Landwirtschaftsbetrieben aus der Region, und diese Betriebe werden nach eigenen Aussagen streng ausgewählt (darüber gibt es sogar einen Fernsehbeitrag der ARD).

20161215_192701

Zubereitet war das Schäufele im Grunde sehr zart und geschmacklich herovrragend. Doch stellenweise war das Fleisch etwas durchwachsen, auch ließ es sich nicht so leicht vom Knochen lösen. Ein Umstand, für den der Koch manchmal nur bedingt etwas kann – dennoch muss ein Punkt daran glauben.

Kruste ??? ? (4/5)

Knusprigkeit, Farbe, Geschmack, Optik – alles wunderbar. Wenn sie schon so gut ist, hätte sie aber gerne etwas größer sein dürfen!

20161215_185633

Sauce ???? (4/5)

Die Sauce war geschmacklich gut, ähnelte aber mehr einer klassischen Bratensauce. Das Schäufele-spezifische Aroma hat irgendwie gefehlt (schwer zu beschreiben, aber ein Schäufele-Liebhaber weiß bestimmt, was gemeint ist).

Kloß ????? (5/5)

Nur ein Knödel, der aber in Form, Größe und Geschmack auf ganzer Linie glänzen konnte.

Salat ??? (4/5)

Etwas Karotte, etwas Kraut, etwas Gurken, etwas Grün, eine Tomate. Solide Leistung, geschmacklich gut, aber es ist Luft nach oben. Vier von fünf Punkten!

20161215_185306

Service ????? (5/5)

Der Service im Haus Linde ist absolut vorbildlich. Die Bedienung ist überaus zuvorkommend, aufmerksam und flott. Der Chef persönlich kommt am Tisch vorbei und fragt, ob alles in Ordnung ist – „oder braucht ihr noch mehr Sauce?“ Der Gast fühlt sich rundum wohl und versorgt – volle Punktzahl beim Service!

Ambiente und Umgebung ????? (5/5)

Diese gemütliche Gaststube lässt das Herz jedes Franken (und Franken-Liebhabers) höher schlagen: Holzvertäfelte Wände, geschmackvolle Dekoration, die Bedienungen in Tracht und duftende Hopfendolden, die von der Decke hängen. Dazu das Gelächter am Stammtisch und die Rufe der Männer am Nebentisch beim Karteln. Mehr Ambiente geht nicht. Wirklich nicht!

20161215_191416

20161215_192727

Preis/Leistung ????? (5/5)

10,90 für Schäufele mit Kloß und Salat. Das Fleisch stammt von kontrollierten Landwirtschaftsbetrieben aus der Region und wird in der eigenen Metzgerei weiterverarbeitet. Top-Service, schönes Ambiente. An diesem Preis-Leistungsverhältnis gibt es nichts auszusetzen!


Das Ergebnis

Gesamtpunktzahl: 45 Schäufele (max. 51)

Note: Nimmer weit weg vom Subber-Schäufele!


infoGasthof Arnold / Haus Linde

Bahnhofstraße 7
91710 Gunzenhausen
+49 (0) 9831 – 67 47 0
www.gasthof-arnold.de

Hinweis: Das Wirtshaus hat Montag bis Samstag nur Mittagstisch. Nur am Donnerstag hat die Linde auch Abends bis 21.30 geöffnet.


➩ Hier geht’s zu allen getesteten Kandidaten!

Diesen Artikel teilen:

7 Gedanken zu “SSdSS: Schäufele-Test im Gasthaus „Linde“ (Arnold) in Gunzenhausen”

  1. Helmut Dietrich sagt:

    Des Schäufele schaut schon ganz gut aus. Dem Bewertungskommentar muß ich leider einen Punkt abziehen für die SAUCE. Die gibt`s in Mittelfranken nicht .
    Viele Grüße
    Helmut

  2. Johannes Böhm sagt:

    Beim Arnold allerbestes Schäufele

  3. Bernd sagt:

    Das Schäufele ist schwer zu toppen??

  4. Roger Krauß sagt:

    Also, ich bin staatlich anerkannter Schäufeletester, Arnolds Schäufele sind das Maß der Dinge!!! Besser werden sie nur, wenn ich sie zuhause in mühevoller Kleinarbeit selber zaubere. Wer Arnolds Schäufele net kennt, der was ultrageniales verpennt ???

  5. Kurt Scherer sagt:

    Wer bei Metzgermeister Arnold eine Schaufel isst, weiß was er bekommt. Beste Qualität, beste Zubereitung und das beste Bier auch noch dazu!

  6. Enrico Greif sagt:

    Sehr nahe an perfekt diese Schäufele vom Gasthaus „Zur Linde“

  7. Tonja Lang sagt:

    Arnold’s Schäufele machen nicht nur satt, die haben eine Kruste mit suchtpotenzial! Da kann man nicht widerstehen.

Kommentar verfassen