Seen.Land.Blog
Geschenke-Set aus der See.Kiste

Regionale Weihnachtsgeschenke aus dem Fränkischen Seenland

Wie wäre es, heuer zu Weihnachten ein Stück Fränkisches Seenland zu verschenken? Vera, Julia und Miriam haben sich in christkindlicher MIssion auf die Suche gemacht und präsentieren euch hier ihre Tipps, wo man im Fränkischen Seenland am besten regionale Produkte kaufen kann – von Kulinarik über Schmuck und Accessoires bis hin zu nützlichen Alltagshelfern.

In diesem Jahr ist alles anders – auch Weihnachten. Die Corona-Pandemie beeinflusst uns alle auf irgendeine Weise. Dennoch wollen wir uns das Fest der Liebe so schön wie möglich machen. Und zu Weihnachten gehören eben auch Geschenke. Dieses Jahr ist es wichtiger denn je, den lokalen Einzelhandel zu unterstützen – und der im Fränkischen Seenland hat einiges zu bieten. Wir haben ganz besondere Läden im Seenland besucht und haben uns auf die Suche nach Weihnachtsgeschenken gemacht.

Schöne Dinge aus der See.Kiste

(Tipp von Vera Held)

Wer in Gunzenhausen den weihnachtlich beleuchteten Marktplatz verlässt und sich in Richtung Waagstraße aufmacht, den erwarten dort zwei Dinge: Zum einen kleine Gassen mit wunderschönen, historischen Häusern und zum anderen einen kleinen Laden, der erst im Herbst eröffnet hat: die See.Kiste. Das liebevoll gestaltete Schaufenster lässt schon erahnen, welche Schätze in der See.Kiste warten.

Jana Roland vor "ihrer" See.Kiste in Gunzenhausen - Foto: Vera Held

Jana Roland vor „ihrer“ See.Kiste in Gunzenhausen – Foto: Vera Held

Jana Roland hat in ihrem Sortiment hauptsächlich Produkte aus der Region – und zwar Schönes, Nützliches und Leckeres. Da sind zum Beispiel wunderschöne handgemalte Karten, beletterte Schilder oder selbstgemacht Körbe von Anke Boscher alias „handkemacht“ aus Bubenheim oder Baby- und Kinderkleidung von „Finchen“ aus Ellingen. Die Seifen aus der „Manufaktur Kräutergrün“ von Margit Albrecht aus Georgensgmünd (siehe unten) verbreiten einen angenehmen Duft im Laden. In einer Ecke entdecke ich Hochprozentiges: Longhorn Moonshine Whiskey aus Oberfranken. Der sieht schon in der Flasche schön aus.

Zur weihnachtlichen Inspiration hat Jana einige Sets zusammengestellt: zum Beispiel ein blumiges mit Bienenwachstüchern, Blütenhonig und einem Stoffbeutel mit Blümchenmuster oder ein Set für Gesichtspflege mit Seifen, Seifenschale aus Keramik und wiederverwendbaren Kosmetikpads. Mögliche Weihnachtsgeschenke sind in der See.Kiste also für fast alle zu finden. Und wenn ihr gerade keine Weihnachtsgeschenke sucht, macht es einfach Spaß, sich durch das Sortiment der See.Kiste zu stöbern.


See.Kiste

Brunnenstraße 7, 91710 Gunzenhausen

Tel. 01515-6080668

Zu finden auf Facebook und Instagram


Kulinarische Schätze im Walder Dorfladen

(Tipp von Vera Held)

Fertige Sets und Boxen können auch im Dorfladen in Wald bestellt werden. Direkt an der Hauptstraße liegt das von einem Verein betriebene Geschäft. Das Team um Vereinsvorsitzende Stefanie Schwarz packt alles in die liebevoll gestalteten Geschenkboxen, das Platz hat.

Das könnten zum Beispiel feine Weine vom Weingut Probst aus Markt Nordheim, Honig aus Streudorf, oder die Produkte von Hesselberger und Brombachseer sein. Oder wie wäre es mit einem Likör aus der Ornbauer Stadtmühle oder leckeren Pralinen vom Schokoladen aus Weißenburg?

Der Walder Dorfladen

Der Walder Dorfladen | Foto: Vera Held

Neben dem kulinarischen Leckerbissen, hat das Dorfladen-Team auch noch andere kleine und große Besonderheiten zu bieten: wunderschöne Karten von Elke Schillai alias „Kartenküche“ und Mareike Langner, Schmuck aus Swarovski-Kristallen von Glamjulz aus Kanada (mit dem Kauf des Schmucks unterstützt ihr außerdem einen guten Zweck: den „3 little wishes Fund“. Der unterstützt Familien finanziell, die durch eine Krebserkrankung stark strapaziert sind) oder den Shaveball „The Ballboo“. Außerdem ist es möglich, Bücher über die Buchhandlung am Färberturm in den Dorfladen liefern zu lassen. Und die passen natürlich auch hervorragend in eine Geschenkebox.

Nicht hinein passen dagegen die Upcycling-Möbel von Anne „Nubilli“ Werner aus Büttelbronn. Die sind auch im Walder Dorfladen erhältlich – und ein echter Hingucker. Wenn der Laden geschlossen haben sollte, könnt ihr euch auch am Wald-O-Mat bedienen. Da gibt’s einen Teil des kulinarischen Sortiments rund um die Uhr.


Walder Dorfladen

Wald 54, 91790 Gunzenhausen

Tel. 09831-8828108

Zu finden auf Facebook und Instagram


Der Müßighof: Ein Hofladen mit Mehrwert

(Tipp von Julia Banik)

Der Müßighof. Wer noch nie da war, der sollte das auf jeden Fall beim nächsten Besuch am Brombachsee nachholen. Schräg gegenüber der Badehalbinsel Absberg liegt das kleine Idyll. Hier ist jeder Besuch ein kleines Event. Es gibt viele Tiere am Hof: Hühner, Esel, Alpakas und viele mehr. Sogar ein Pfau geht hier öfter mal flanieren. Der Müßighof gehört zur Einrichtung „Regens-Wagner“ und arbeitet Hand in Hand mit Menschen mit Behinderung. 

Auf dem Areal gibt es neben Gewächshäusern, Ställen, einem Bauernhofmuseum und einem Bistro auch einen Hofladen. Und dort schlägt das BIO-Herz höher. Viel Gemüse kommt direkt vom Hof in den Laden und überhaupt werden Lebensmittel und Co. so regional wie möglich bezogen. Es gibt zum Beispiel Likör und Glühwein aus Kalbensteinberg oder Honig aus Triesdorf. Außer Lebensmittel kann man aber auch viel Handgemachtes erwerben – besonders aus den vielen Werkstätten von Regens-Wagner. 

Geschenkideen für:

Kids: Ich habe mich sofort in die tollen Puppenwägen und -wiegen verliebt. Echte Handarbeit und wie von Omas Dachboden. Sorry, da kommt die Mädchenmama durch… Wenn es eine Nummer kleiner sein soll gibt es auch niedliche geflochtene Körbe für den Kaufmannsladen, ein Döschen für die ersten ausgefallenen Milchzähne oder einen niedlichen hölzernen Nachziehdackel.

Frauen: Neben allerlei getöpferten und genähten Decorations kann man sich hier mit Duftölen, Cremes und Kerzen eindecken. Mein absoluter Favorit sind aber die handgewebten Teppiche aus einer Regens-Wagner Werkstatt. Sowas von weich!

Männer: Direkt aus Absberg kommen tolle Holzrechen. Echte Handarbeit und ich denke, da schreib ich mal einen auf den Geschenkezettel vom Mann. Absolut uneigennützig. Wer es humorvoll mag, für den gibt es Bücher voller fränkischer Gschichdla aus Barthelmesaurach. Soll es dagegen etwas stilvoller sein, stehen hochwertige Gewürzmühlen bereit.


Müßighof Absberg

Müßighof 3, 91720 Absberg,

Tel.: 09175 909-370

Zur Homepage


Kräutergrün: Geschenke aus der Kräuterküche

(Tipp von Julia Banik)

Ich hab ein echtes Faible für versteckte, geheimnisvolle Läden. Der Satz „Da will ich mal noch schnell reinschauen“ ist fest in meinem Standardvokabular verankert und mittlerweile meistens auch akzeptiert. Und genau so ein verstecktes Juwel ist das liebevolle Lädchen „Manufaktur Kräutergrün“ in Georgensgmünd.

Im Hintergebäude im Innenhof hat sich Margit Albrecht ein kleines Paradies geschaffen – ein Paradies, das sie nur zu gerne auch mit anderen teilt. Sie ist Heilkräuterpädagogin und zaubert in ihrer eigenen Werkstatt wunderhübsche Naturkosmetik, handgemachte Seifen und bietet dort auch verschiedene Kurse an. Besonders die Seifen sind ein Herzensprojekt der gelernten Erzieherin und wenn man sich die Namen auf den hübschen Verpackungen durchliest, vergisst man fast, dass es sich um reine Badezimmerartikel handelt: „Bierseife Rosmarin“ oder „Kaffee mit Chai-Gewürzen“. Mmmh.

Geschenke-Sets

Wer sich nicht entscheiden kann: Es gibt fertige Geschenke-Sets.

Apropos Bad, bei Kräutergrün kannst du auch plastikfrei einkaufen. Es gibt vom Bambuskamm über Rasierhobel, Seifendosen und fester Zahnpasta, alles für ein nachhaltiges Badezimmer.

Aber nun zu meinen Favoriten: Sirup. Sirup in verschiedensten Varianten. „Rosenblüte-Hibiskus“, „Lavendel-Malve“ und natürlich „Hopfen“… und ganz viele andere. Zurzeit gibt es auch leckere Weihnachtssorten wie „Traube-Tonka“ oder „Apfel-Ingwer“. Einfach mit Prosecco aufgießen und schon hat man den passenden Aperitiv fürs Weihnachtsfest.

Oder, Achtung Geheimtipp: Als Punschessenz verwenden. Sirup einfach mit Wein oder Apfelsaft erhitzen und schon hat man lecker Glühwein/Punsch. Kommt vorbei, stöbert euch durch den Laden, es gibt noch sooo viel mehr, z.B. die zauberhaften Seifenschälchen einer ortsansässigen Töpferei.

Margit hat auch schon fertige Geschenke-Sets für euch bereitgestellt. Vergesst nicht Tante, Onkel, Schwägerin, euch selbst… 😉


Manufaktur Kräuter-grün

Rittersbacher Str. 25, 91166 Georgensgmünd,

Tel. 09172-669529

Zur Homepage


Bier und Kulinarik im Fürst Carl Bräuladen

(Tipp von Miriam Zöllich)

Bräuladen klingt erst mal nur nach Brauerei. Doch das täuscht! Der Bräuladen von Fürst Carl, direkt neben dem wunderschönen Ellinger Barockschloss, hat allerlei Kulinarik aus der Region zu bieten. „Wenn jemand nach Geschenken sucht, frage ich immer zuerst: Für wen?“, erzählt Brigitte Schöppler. „Weil die Schwiegerleut freuen sich über was anderes wie zum Beispiel ein gleichaltriger Kumpel.“ Und schon rauscht sie begeistert durch die Regalreihen des niedlichen Ladens und präsentiert mir eine Leckerei nach der anderen.

Ein Verkaufsschlager im Bräuladen: Die Männer-Handtasche. Natürlich auch für Frauen!

Da gibt es zum Beispiel Sahne-Meerrettich aus der Region. „Des is zur Zeit der absolute Renner“, weiß Brigitte Schöppler. Bodenständige, fränkische Spezialitäten gibt es hier so einige. Merkendorfer Kraut, Eierlikör vom Altmühltaler Wiesen-Ei, Honig vom lokalen Imker, Walnussöl– und andere Walnussprodukte von der Manufaktur Gelbe Bürg, Sirup, Fruchtessig, Kürbiskerne, handbemalte Grußkarten, … und auch fertige Geschenke-Sets gibt es hier zu kaufen.

Und ja, natürlich auch Bier. „Gern wird die Männer-Handtasche gekauft“, zeigt mir Brigitte Schöppler. Das ist ein mehr oder minder handliches Tragerl mit 11 verschiedenen Biersorten darin, bald soll es auch eine eigne Fürst-Carl-Männerhandtasche geben. Für die ganz Harten gibt es ein Tragerl mit Schorschbräu-Spezialitäten – das stärkste Bier der Welt! Wenn man dann noch die vielen Schnäpse aus der eigenen Fürst-Carl-Brennerei dazunimmt, wird’s ein lustiges Weihnachtsfest. „Die Schnäplsa kann man bei uns im Laden auch probieren“, grinst Brigitte Schöppler. „Deswegen ist es gut, wenn man zu zweit her kommt – dann ist einer der Fahrer!“


Fürst Carl Bräuladen

Schloßstraße 10, 91792 Ellingen

Tel. 09141-97833

Zur Homepage


Wie ein Weihnachtsmarkt: HeimatGenuss

(Tipp von Miriam Zöllich)

Mit den Weihnachtsmärkten müssen wir ja auch auch viele regionale Hobbykünstler und Kunsthandwerker verzichten. Aber keine Panik: Gedrechseltes, Genähtes, Getöpfertes und Gebasteltes findet man seit ganz Kurzem (nämlich seit gerade mal einer Woche!) mitten in Abenberg. Barbara Weißmann und ihr Mann haben hier mit ihrem HeimatGenuss eine kleine Oase an selbstgemachten Produkten aus dem Fränkischen Seenland geschaffen: Kunsthandwerker können Holzboxen als Ausstellungsfläche mieten und darin ihr Sortiment präsentieren. Das meiste davon kann man auch direkt im HeimatGenuss kaufen.

Staunend lasse ich mich von den beiden durch den kleinen, prall gefüllten Laden führen. Es gibt Betonschmuck, Frankenkobold-Maskottchen, Kunstwerke aus Moos, gedrechselte Kugelschreiber und Gewürzmühlen, Schmuck aus Horn vom „Jagdweib“, Genähtes für Erwachsene und Kinder, Keramik, Upcycling-Topfuntersetzer aus Kronkorken, Weihnachtsdeko… ganz viele der Produkte erkenne ich auch wieder, weil die Aussteller sonst immer auf dem SeenLandMarkt in Absberg vertreten waren.

Auch regionale Köstlichkeiten kann man im HeimatGenuss kaufen: Marmeladen, Essig, Liköre und Schnäpse.. und kurz vor dem Verlassen des Lädchens empfehle ich noch ein selbstgemachtes Bauernhof-Eis vom Werzingerhof aus Wernfels in der Geschmacksrichtung Apfel-Zimt. Damit schlendert man dann noch durch das romantische Abenberg, erhascht einen Blick auf die beleuchtete Burg und kommt so richtig in Weihnachtsstimmung.


HeimatGenuss

Marktplatz 1, 91183 Abenberg

Tel. 09178-9976455

Zu finden auf Facebook


 

Diesen Artikel teilen:

Kommentar verfassen