Seen.Land.Blog

Weihnachtsmarkt-Guide für das Fränkische Seenland

Glühwein-, Plätzchen- und Tannenduft, Fackelschein und Lichterglanz: Der Advent steht vor der Tür! Und das Fränkische Seenland hat ein paar ganz bezaubernde Weihnachtsmärkte zu bieten. Hier kommt die komplette Liste von Abenberg bis Treuchtlingen – und dazu meine ganz persönlichen Empfehlungen. 

Tipp 1: Der Spalter Weihnachtsmarkt

Der Spalter Weihnachtsmarkt ist längst kein Geheimtipp mehr, aber an Charme und Atmosphäre hat dieser außergewöhnliche Markt bislang noch nicht eingebüßt. Er ist deshalb so besonders, weil er nicht wie andere Weihnachtsmärkte nur eine klassische Ansammlung von Bretterbuden ist. Nein, hier wird quasi der ganze Ort selbst zum Markt!

20151128_195202-kopie

Foto: Stadt Spalt

Foto: Stadt Spalt

Nahezu jedes Haus im historischen Kern ist beteiligt. In lauschigen Hinterhöfen, gemütlichen Heuböden und urigen Gewölbekellern gibt es regionale Speisen und Getränke sowie vielerlei Kunsthandwerk. Töpfer, Schnitzer, Klöppler, Drechsler und Bildhauer zeigen ihr Können.

„Mal schnell“ auf den Spalter Weihnachtsmarkt gehen, wird der Veranstaltung allerdings nicht gerecht. Für den gemütlichen Streifzug durch die Gässchen sollte man sich Zeit nehmen und ruhig ein paar Stunden einplanen.

Spalter Weihnachtsmarkt: 26.11.16, 15-21 Uhr und 27.11.16, 12-19 Uhr

 

Tipp 2: Advent im Alten Schulgarten, Großbreitenbronn

Stimmungsvoll, urig und gemütlich geht es auch am 2. Adventssonntag in Großbreitenbronn bei Merkendorf zu. Der „Advent im Alten Schulgarten“ ist ein Ableger der „Handwerkskunst im Alten Schulgarten“ und gilt als kleiner Geheimtipp in der Gegend um Gunzenhausen. Es gibt selbstgemachte Artikel aus Keramik, Holz, Glas, Korb, Textil und Filz.

pc062804

Besonders für Kinder ist hier einiges geboten: Sie können beim Kerzenziehen mitmachen, dem Christkind oder Nikolaus einen Wunschzettel zustecken, Weihnachtsgeschichten anhören, malen und basteln oder die Esel im Tiergehege streicheln. Für den musikalische Einstimmung auf Weihnachten sorgen die Seenländer Alphornbläser.

Advent im Schulgarten in Großbreitenbronn: Sonntag, 6. Dezember, 10-19 Uhr.

 

Tipp 3: Schloss-Weihnachtsmärkte

Es gibt ein paar Weihnachtsmärkte im Fränkischen Seenland, die zwar recht klein sind, dafür aber mit einer wahren Bilderbuch-Kulisse überzeugen: In Dürrenmungenau, Ellingen und Sorg (bei Wendelstein) genießt man Glühwein und Plätzchen vor den festlich beleuchteten Fassaden der herrlichen Schlössern.

20151128_163804-kopie

Ellinger Schlossweihnacht vor dem Deutschordensschloss

In Ellingen zum Beispiel findet der Weihnachtsmarkt im Hof der Schlossbrauerei statt, direkt gegenüber strahlt die barocke Fassade des Deutschordensschlosses. Besonders festlich wird es, wenn das Christkind seinen Prolog vom Schlossbalkon spricht.

Dürrenmungenau: 3.12.16, 13-21 Uhr und 4.12.16, 13-19 Uhr

Ellingen: 26.11.16, 16-21 Uhr und 27.11.16, 14-19 Uhr

Sorg: 25.11.16, 15-21 Uhr, 26.11.16, 13-21 Uhr und 27.11.16, 13-20 Uhr

 

Tipp 4: Wintertrödelmarkt Gunzenhausen

Der Wintertrödelmarkt in Gunzenhausen ist kein richtiger Weihnachtsmarkt, sondern ein Trödelmarkt. Aber diese kleine Abweichung ist, mitten im Adventsrausch, durchaus mal willkommen. Am 1. Adventssonntag wird die gesamte Gunzenhäuser Innenstadt zum bunten Marktplatz. Es gibt Kunsthandwerk, Trödel und Antiquitäten – hier lässt sich mit etwas Glück sicherlich ein ganz außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk finden!

Besonderes Schmankerl: Nach dem Einkaufsbummel noch ein paar Schlittschuh-Runden auf der Eisbahn mitten auf dem Marktplatz drehen. „Heiß auf Eis“ gibt es noch bis 8. Januar.

Winter-Trödelmarkt in Gunzenhausen: 27.11.16, 10:30 bis 17 Uhr

Alle Weihnachtsmärkte im Fränkischen Seenland und Umgebung

(alphabetisch sortiert)

  • Abenberg: 26.11.16, 14-21 Uhr und 27.11.16, 13-19 Uhr
  • Allersberg: 3.12.16, 16-22 Uhr und 4.12.16, 13-20 Uhr
  • Bechhofen: 9.-11.12.16
  • Dürrenmungenau: 3.12.16, 13-21 Uhr und 4.12.16, 13-19 Uhr
  • Ellingen: 26.11.16, 16-21 Uhr und 27.11.16, 14-19 Uhr
  • Enderndorf: 2.-4.12.16 und 9.-11.12.16, 17-23 Uhr (siehe auch: Neue BrombachSeeWeihnacht)
  • Georgensgmünd: 3.12.16, 15-21 Uhr und 4.12.16, 14.30-19 Uhr
  • Gnotzheim: 26.11.16, ab 17.45 Uhr
  • Großbreitenbronn: 6.12.16, 10-19 Uhr
  • Gunzenhausen: 8.12.16 – 11.12.16, Donnerstag und Freitag 16-20 Uhr, Samstag und Sonntag 14-20 Uhr
  • Heideck: 26.11.16, 15-22 Uhr
  • Heidenheim: 4.12.16, 13-17 Uhr
  • Hilpoltstein: 3.12.16, 15-22 Uhr und 4.12.16, 13-19 Uhr
  • Höttingen: 4.12.16, 14-21 Uhr
  • Langlau: 17.12.16, 17-22 Uhr und 18.12.16, 14-18 Uhr
  • Markt Berolzheim: 4.12.16, 14-19 Uhr
  • Mitteleschenbach: 27.11.16, 13-21 Uhr
  • Obererlbach: 10.12.16, 15-23 Uhr
  • Pfofeld: 27.11.16, ab 11 Uhr
  • Pleinfeld: 26.11.16, ab 16 Uhr und 27.11.16, ab 14 Uhr
  • Raitenbuch: 3.12.16, 18.45-22 Uhr und 4.12.16, 13-18 Uhr
  • Roth: 26.11.16 – 04.12.16, Samstag 14-21 Uhr, Sonntag 14-20 Uhr, Montag-Donnerstag 16-20 Uhr, Freitag 16-21 Uhr
  • Sorg: 25.11.16, 15-21 Uhr, 26.11.16, 13-21 Uhr und 27.11.16, 13-20 Uhr
  • Spalt: 26.11.16, 15-21 Uhr und 27.11.16, 12-19 Uhr
  • Treuchtlingen: 2.-4.12.16 und 9.-11.12.16, Freitag und Samstag 16-21 Uhr, Sonntag 14-20 Uhr
  • Wassertrüdingen: 2.-4.12.16, Freitag, 17-22 Uhr, Samstag 16-22 Uhr, Sonntag 14-19 Uhr
  • Weißenburg: 10.-18.12.16, Montag bis Donnerstag 16-20 Uhr, Freitag 16-21 Uhr, Samstag und Sonntag 14-21 Uhr
  • Wendelstein: 3.-4.12.16
  • Windsbach: 26.11.16, ab 16 Uhr und 27.11.16, ab 13 Uhr
  • Wolframs-Eschenbach: 10.12.16, ab 15 Uhr und 11.12.16, ab 13 Uhr

 

Diesen Artikel teilen:

Kommentar verfassen