Seen.Land.Blog

Auf die Plätze, fertig, los! Die spannendsten Sportevents im Fränkischen Seenland

Nicht nur zum Sporteln ist das Fränkische Seenland optimal, sondern auch zum Zuschauen. Eine Reihe spannender sportlicher Events ziehen jedes Jahr tausende Zuschauer an die Seen und Rennstrecken. Hier könnt ihr nachlesen, wo es diesen Sommer besonders spannend wird – und wer weiß, vielleicht packt euch ja dann auch das Wettkampf-Fieber?

SUP Polo Open

Schon am kommenden Wochenende (9. und 10. Juni) kann man am Kleinen Brombachsee ein ungewöhnliches Sport-Spektakel beobachten: Die SUP Polo Open 2018 werden hier erstmals ausgetragen. Das bedeutet: Menschen stehen auf Surfbrettern und spielen Polo. Dazu gibt es ein buntes Rahmen-Programm rund um’s Stand Up Paddeln mit SUP-Yoga und SUP-Rennen. Die Wakeboardanlage hat natürlich auch geöffnet, und abends steigt eine Beach-Party.

Infos und Programm: http://www.boardnerds.de/sup-polo-open-2018/

Haflinger-Meisterschaften

Hier gibt es nicht nur sportbegeisterte Menschen zu beobachten, sondern auch wunderschöne Tiere. Schon dieses Wochenende, vom 8. bis 10. Juni, finden im Gunzenhausender Ortsteil Mooskorb im Altmühlsee-Reiterhof die internationalen Haflinger-Meisterschaften statt. Gesucht wird der Champion in den Kategorien Dressurreiten, Springen, Vielseitigkeit, Fahren und Western. Weil Reitsport eher weniger zum Breitensport zählt, dürfte die Veranstaltung für Zuschauer besonders spannend sein. Es gibt viel zu lernen und zu entdecken!

Weitere Infos: http://www.haflinger-meisterschaft.de

Rothsee-Triathlon

Bevor mit dem DATEV Challenge Roth (siehe unten) das Mega-Triathlon-Event des Jahres im Fränkischen Seenland landet, gibt’s mit dem Memmert Rothsee-Triathlon schon mal ein nicht minder tolles Warm-Up. Zum 30. Mal findet dieser schon statt, heuer am Wochenende vom 16. und 17. Juni. Der Triathlon erfreut sich bei Sportlern und Zuschauern großer Beliebtheit und ist vor allem auch deswegen so lobend hervorzuheben, weil er komplett ehrenamtlich organisiert wird. Teilnehmen kann man in der Olympischen Distanz (1,5 km Schwimmen, 42 km Radfahren, 10km Laufen) sowie in der sogenannten Volksdistanz (750 Meter Schwimmen, 19.5 km Radfahren, 5km Laufen).

Weitere Infos: www.rothsee-triathlon.de

DATEV Challenge Roth

3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren, 42 Kilometer Marathon:Am 1. Juli findet mit dem DATEV Challenge Roth wieder eine der beliebtesten Sportveranstaltungen statt – und zwar weltweit.

Zum siebten Mal in Folge konnte das Orga-Team den Triathlon-Award „Bestes Rennen des Jahres“ nach Hause holen. Wen wundert‘s: Die ganze Region ist schon Wochen vorher in fiebriger Vorfreude, und am Wettkampf-Tag sind hunderttausende Zuschauer an den Rennstrecken unterwegs. Besonders in den Stimmungsnestern, wo sich Athleten und Zuschauer zum Greifen nah sind, überkommt jeden das einzigartige Challenge-Gefühl.

Athleten aus Neuseeland motivieren alle Starter mit einem Maori-Tanz

Schon am Freitagabend treffen sich Sportler und Zuschauer bei der großen Bayern-3-Party auf dem Rother Marktplatz. Bei Live-Musik und dem ein oder anderen Bier vibriert die Stimmung zwischen Ausgelassenheit und angespannter Vorfreude.

Wenn die Sonne am Wettkampfmorgen langsam aufgeht, füllt sich das Ufer am Main-Donau-Kanal bei Hilpoltstein. Zum Schwimmstart um 6.30 Uhr gibt es kaum noch ein freies Fleckchen. Und dann endlich fällt feierlich der erste Startschuss.

Besonders als Hot Spot berühmt sind zwei Bergpassagen auf der Radstrecke: Der Solarer Berg in Hilpoltstein, bei dem die Sportler begleitet von Anfeuerungsrufen in einem schmalen Korridor direkt an den Zuschauern vorbeifahren. Und der Kalvarienberg in Greding, der wegen seines knackigen Anstiegs auch als „Berg der Leiden“ bezeichnet wird.

Die 42 KIlometer lange Marathon-Strecke führt die Triathleten überwiegend durch die Innenstadt von Roth. Die Zuschauer sind also ganz nah dran und tragen mit ihren Jubelrufen die Athleten förmlich ins Ziel. An den meisten Stimmungsnestern kommen die Sportler sogar mehrmals während ihres Laufs vorbei.

Die strahlendsten Gesichter, die höchsten Jubelsprünge, die Mobilisierung letzter Kraftreserven – das gibt es natürlich nur im Zieleinlauf. Im Stadion des Triathlon-Parks erkämpfen sich die Athleten ihre letzten Meter bis zum große roten Zieltor, und auf den Rängen flippen die Zuschauer regelrecht aus. Zum Abschluss eines großartigen Wettkampf-Tages gibt es dann noch das musiksynchrone Feuerwerk neben der Arena.

Tipps für den perfekten Zuschauer-Tag: http://www.challenge-roth.com/perfect-day-82.html


Hier könnt ihr nochmal nachlesen, wie es ist, beim DATEV Challenge Roth als Staffel-Team dabei zu sein:


Altmühlfranken-Lauf

Wenn ein ganzer Landkreis auf den Beinen ist, dann ist das eine tolle Sache – für Sportler und Zuschauer gleichermaßen. Der Altmühlfranken-Lauf des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen mobilisiert jedes Jahr mehr als 1000 Sportler aus der Region. Vereine, Firmen, Familien, Freunde – jeder kann am 14. Juli ein Team auf die insgesamt 49 Kilometer lange Strecke schicken. Die zwölf Etappen führen quer durch den Landkreis und Anfeuern ist überall erlaubt und erwünscht.

Weitere Infos und Streckenverlauf: https://www.altmuehlfranken.de/altmuehlfrankenlauf/ 

Altmühlsee-Lauf

Auch der Altmühlsee erklärt mit dem Heizomat-Altmühlsee-Lauf seine Uferwege zur Sportarena. Zum 33. Mal findet das Lauf-Event heuer am 21. Juli schon statt – also quasi seit der Geburtsstunde des Sees 1985. Damals hatte der SV Unterwurmbach das Potenzial der Uferwege für eine Laufveranstaltung erkannt und offenbar einen guten Riecher bewiesen. Teilnehmen können Einzelläufer für verschiedene Streckenlängen bis zum Halbmarathon und Staffel-Teams. Besonders beliebt ist die Sportveranstaltung übrigens bei den Teilnehmern auch deswegen, weil die Läufe in den Abendstunden stattfinden und die größte Sommerhitze damit vermieden wird.

Ebenso wie beim Seenland-Marathon am Brombachsee gilt hier für die Zuschauer: See-Panorama genießen und sich ein hübsches Plätzchen entlang des Uferweges suchen, um die Läufer anzufeuern.

Weitere Infos: https://www.altmuehlseelauf.de

Rats Runners

Auch in Weißenburg wird man ordentlich schmutzig. Vor ein paar Jahren hat man das traditionelle Kirchweih-Radrennen durch den Rats Runners Hindernislauf ersetzt, und der erfreut sich bei den Zuschauern enormer Beliebtheit. Kein Wunder, schließlich sind im Rahmen der 10-Kilometer-Strecke mitten auf dem Marktplatz zahlreiche Hürden aufgebaut, vom Wassertank bis zur Sandgrube.

Für die Läufer mitunter unangenehm, für die Zuschauer aber auf jeden Fall ein Riesen-Spaß. Heuer ist es am 19. August wieder so weit.

Weitere Infos: https://www.rats-runners.de/rr-weissenburg.html

Tough Mudder

Ihr wollt sehen, wie sich andere so richtig schmutzig machen? Durch Dreck und Schlamm kriechen? Dann schaut am 16. September in Wassertrüdingen vorbei. Der Tough Mudder ist ein 16 bis 18 Kilometer langer Hindernislauf, und die mehr als 20 Hindernisse sind fies und dreckig. Staub, Wasser, Matsch, Kletterpartien und vieles mehr wartet auf die Läufer-Teams. Am Ende sind alle schmutzig, aber glücklich – und die Zuschauer haben einen Heidenspaß.

Infos: https://toughmudder.de/events/suddeutschland-full-2018

Seenlandmarathon

Der Seenlandmarathon (heuer am 23. September) ist bei Marathon-Läufern enorm beliebt, schließlich bestreitet man die 42 Kilometer fast ausschließlich auf herrlichen Uferwegen entlang des Brombachsees und Igelsbachsees. Auch ein Halb-Marathon bzw. Staffeln und Hobbyläufe können hier bestritten werden, weshalb der Seenlandmarathon auch ein tolles Event für Lauf-Einsteiger und Hobbyläufer ist (siehe hierzu auch: Seenland-Marathon: Erfahrungsbericht einer „Mitläuferin“).

Mehrere Tausend Läufer starten jährlich beim Seenlandmarathon!

Auch für Zuschauer ist die Stimmung entlang der Laufstrecke grandios. Die Strecke ist überall zugänglich, die Läufer können also umfassend begleitet und angefeuert werden. Und beim Zieleinlauf auf dem Pleinfelder Volksfestplatz sind Sportler wie Zuschauer gleichermaßen ausgelassen.

Weitere Infos: https://www.seenlandmarathon.de

2-Städtelauf Merkendorf Wolframs-Eschenbach

Die beiden Städte Merkendorf und Wolframs-Eschenbach verbindet ein schöner Wanderweg – und einmal im Jahr ist es eine Laufstrecke, auf der der 2-Städelauf ausgestragen wird.  Es gbt einen Halbmarathon, einen Hobbylauf, eine Nordic-Walking-Strecke sowie einen Schüler- und Bambinilauf.

Weitere Infos: https://www.merkendorf.de

Segelregatten und weitere Sport-Events

Allemal was für’s Auge sind übrigens auch die vielen Segelregatten, die während der Wassersport-Saison auf den Seen stattfinden. Vor allem am Altmühlsee kann man vom Ufer aus gut beobachten, wie  die weißen Segel über’s Wasser flitzen.


Alle Segelregatten und sonstigen Sport-Events findet man im Veranstaltungskalender des Tourismusverbands: https://www.fraenkisches-seenland.de/sportevents/ 


 

Diesen Artikel teilen:

Kommentar verfassen