Seen.Land.Blog

Bummeln und Genießen: Die schönsten Märkte der Saison

Kommen Sie näher, kommen Sie ran! Schauen Sie, was das Fränkische Seeland zu bieten hat. Kunst und Handwerk, kulinarische Köstlichkeiten und landwirtschaftliche Produkte vom Direkterzeuger. Auf wunderschönen Märkten – teils direkt an den Seen, teils in malerischen Städtchen – kann man bummeln, staunen und probieren. Mit dem folgenden Shopping-Guide verpasst ihr keinen wichtigen Markt!

Gartenlust am Wasserschloss Dürrenmungenau

Leider ist die Gartenlust rund um das Wasserschloss in Dürrenmungenau heuer schon vorbei, aber den Termin Anfang April sollte man sich unbedingt für’s nächste Jahr schon vormerken. Neben regionalen Produkten und Kunsthandwerk gibt es ein tolles Rahmenprogramm mit Musik, Vorträgen, Workshops und Kinderprogramm. Und dazu natürlich die tolle Kulisse mit dem Wasserschloss.

Weitere Infos: www.gartenlust.eu

Spargelfest Roth

Beim Spargelfest dreht sich zwar zunächst mal alles um Spargel, aber neben den Spargelbauern präsentieren auch zahlreiche weitere Direktvermarkter ihre Waren und locken so am 19. Mai viele Besucher in die Rother Innenstadt. Dazu gibt es Kochshows, Workshops und Vorträge rund um das beliebte Gemüse und einen Spargel-Schäl-Wettbewerb.

Weitere Infos: www.stadt-roth.de

Mittelaltermarkt Hilpoltstein

Händler, Barden und Gaukler erobern am Wochenende vom 25. bis 27. Mai die Burg in Hilpoltstein! Zum 16. Mal findet dort das Mittelalterfest statt, das natürlich auch einen mittelalterlichen Markt beinhaltet. Neben historischem Kunsthandwerk, Met und Leckereien gibt es auch Märchenerzähler, Feuerschlucker und weitere Spektakel.

Weitere Infos: www.hilpoltstein.de

Absberger Frühlingsmarkt

Besonders schön am Absberger Frühlingsmarkt (27. Mai) ist die Stimmung: Die Bäume im Bürgergarten stehen in der Blüte oder sind saftig grün, und unten im Tal glitzert der Brombachsee. Dazu präsentieren Direktvermarkter, Gastronomen und Kunsthandwerker ihre Produkte und es gibt zünftige Blasmusik.

Weitere Infos: www.absberg.de

Klostermarkt Heidenheim

Rund um das Benediktinerkloster im Ortszentrum von Heidenheim scharen sich am 27. Mai Töpfer, Drechsler, Schmuckhersteller und viele weitere (Kunst-)Handwerker mit ihren selbstgemachten Produkten. Im Rahmen des Klostermarkts gibt es außerdem ein Oldtimertreffen, das dekorative Automobilklassiker nach Heidenheim lockt.

Weitere Infos: www.kloster-heidenheim.eu

SeenLandMarkt

Foto: ZV Brombachsee

Der SeenLandMarkt auf der Badehalbinsel Absberg ist seit acht Jahren die Anlaufstelle für Kunst, Kultur und Kulinarik aus dem Fränkischen Seenland. 130 Aussteller präsentieren am 2. und 3. Juni auf dem weitläufigen Markgelände ihre Waren. Getöpfertes, Gefilztes, Genähtes, Gedrechseltes, Geschmiedetes oder Gestricktes gibt es zu entdecken. Zum Entspannen zwischen den Shopping-Etappen geht es in den schattigen Marktbiergarten oder in den Kinderbereich mit Sandkasten. Zahlreiche Gastronomen und ein Live-Musik-Programm sorgen für gemütliche Stunden. Ein Highlight ist jedes Jahr auch der Marktgottesdienst am Sonntagmorgen.

Weitere Infos: www.zv-brombachsee.de

Veitsmarkt

Am 10. Juni herrscht buntes Markttreiben in der Ortsmitte von Pleinfeld. Neben den zahlreichen Marktständen gibt es in der Bürgerschenke auch kühles Bier und leckeres Essen, eine Bühne mit Live-Musik lädt zum Verweilen ein.

Weitere Infos: www.pleinfeld.de

Kirschhoffest

In Kalbensteinberg und Großweingarten ist gut Kirschen essen, und zwar wortwörtlich. Das Dörfchen liegt malerisch zwischen Zahlreichen Kirschgärten (siehe auch Kirschblüte im Fränkischen Seenland), und im Juli wird die süße Frucht geerntet und zu allerlei Leckereien verarbeitet. Deswegen feiern die Kalberer auch am 8. Juli das Kirschhoffest. Auf dem Genussmarkt in rund 60 den Höfen und Gärten gibt es eine bunte Produktpalette rund um Kirschen und weitere Erzeugnisse aus der Region, dazu Speiß, Trank und Musik.

Weitere Infos: www.kalber-online.de und www.echt-brombachseer.de

Afrika-Markt

Das Afrika-Karibik-Fest in Wassertrüdingen gehört zu den schönsten und beliebtesten Festivals im Fränkischen Seenland, und der große Afrika-Markt am Festivalsonntag (22. Juli) ist ein absolutes Highlight. Es gibt Essen, Getränke, Schmuck, Kleidung und Kunsthandwerk aus Afrika, der Karibik und Asien. Dazu gibt es ein tolles Kinder- und Familienprogramm mit Trommeln, Musizieren, Zöpfe-Flechten und vielem mehr. Ein Stück Karibik mitten in Franken – das muss man gesehen haben.

Weitere Infos: www.afrika-karibik-fest.de

Thailandfest

Auch in Wassertrüdingen gibt’s das exotische Thailandfest am 28. Juli. Neben leckerem Thai-Essen können die Gäste die thailändischen Tänzerinnen in ihren aufwändigen Gewändern bestaunen oder über den asiatischen Markt schlendern und ein paar fernöstliche Artikel erstehen.

Weitere Infos: www.wassertruedingen.de

Bartholomäusmarkt am Altmühlsee

Foto: ZV Altmühlsee

Direkt am Ufer des Altmühlsees, auf beiden Seiten des Fuß- und Radwegs, erstreckt sich der alljährliche Bartholomäusmarkt. Los geht’s am 19. August mit dem Marktfrühstück auf der MS Altmühlsee, und danach geht’s zum Shopping. Haushaltswaren, Bekleidung, Blumen- und Dekoartikel gibt’s zu erwerben, ein extra Gesundheits- und Aktivmarkt widmet sich dem Thema Wellness und Wohlbefinden.

Weitere Infos: www.altmuehlsee.de

Kunsthandwerk und Mehr am Brombachsee

Auch am Kleinen Brombachsee gibt es einen Markt mit direktem Seeblick. Bei „Kunsthandwerk und mehr“ am 1. und 2. September bauen die Aussteller ihre Stände direkt am Langlauer Strand auf. Es gibt Kunsthandwerk und Deko-Artikel ebenso wie leckere Schmankerl und kühle Getränke.

Weitere Infos: kunsthandwerkermesse.de

Herbstmärkte

Zahlreiche Herbstmärkte läuten die neue Jahreszeit im Fränkischen Seenland ein. So etwa in Wolframs-Eschenbach, wo sich die malerischen Gässchen der Altstadt am 23. September in einen Marktplatz verwandeln. Neben zahlreichen nützlichen und dekorativen Produkten gibt es  auch einen Kindertrödelmarkt.

In Haundorf findet am 30. September ein Herbstfest mit Bauernmarkt statt. Präsentiert werden handwerkliche Korb- und Drechselarbeiten, Kunsthandwerk, regionale Spezialitäten und Produkte von Direktvermarktern.

Die Altstadt von Wassertrüdingen lädt ebenfalls am 30. September zum kombinierten Herbst- und Trödelmarkt und verkaufsoffenen Sonntag.

Und schließlich das Erntedankfest am Altmühlsee bietet mit den Marktständen auf dem Gelände des Erlebnis-Spielplatzes in Wald wieder eine ganz besondere Atmosphäre. Am 6. und 7. Oktober gibt es Kunsthandwerk aus Holz, Keramik oder Stoff, Schmuck und Deko für Haus und Garten, und natürlich landwirtschaftliche Produkte aus der Region. Dazu gibt es ein umfassendes Kinderprogramm und eine Landmaschinenausstellung. Weitere Infos: www.gunzenhausen.de

Wochenmärkte

Regionale Produkte findet man immer auch auf den beiden großen Wochenmärkten in Weißenburg (Samstags von 8-12 Uhr auf dem Marktplatz) und Gunzenhausen (Donnerstags von 7-13 Uhr auf dem Marktplatz).

Trödelmärkte

Lohnenswert sind vor allem im Sommer auch eine Reihe von Trödelmärkten im Fränkischen Seenland. Beliebt und immer gut besucht sind die Trödelmärkte in der Altstadt von Spalt, aber auch der innerstädtische Trödelmarkt in Weißenburg im Rahmen des Altstadtfests (15. Juli) lohnt einen Besuch. Die meisten Termine für die Trödelmärkte im Fränksichen Seenland gibt es hier: www.markt-enkler.de

 

 

Diesen Artikel teilen:

Kommentar verfassen