Seen.Land.Blog

Anwärterin auf den Thron der Seenlandkönigin: Carolin Büttner stellt sich vor

Unglaublich. Schon drei Jahre sind vergangen, seit Katharina zur zweiten Fränkischen Seenlandkönigin gekrönt wurde. Und nun ist es an der Zeit, eine Nachfolgerin zu finden. Am 19. Oktober ist es so weit, da findet die Wahl mit Inthronisierung auf der MS Brombachsee statt. Drei Finalistinnen kämpfen um den Titel, und ich habe ihnen mit ein paar Fragen auf den Zahn gefühlt. Was denken sie über das Fränkische Seenland? Wo wollen sie als Regentin anpacken? Den Anfang macht die 22-jährige Carolin Büttner aus Hilpoltstein. 

Carolin, welcher Ort/Platz im Fränkischen Seenland ist dein Lieblingsplatz – und warum?

„Das Seezentrum Heuberg am Rothsee ist mein Lieblingsplatz am Rothsee, weil man hier nicht nur Baden gehen, sondern man sich auch beim Minigolf duellieren kann und ich mit meinem Stand-Up-Paddel von hier aus den Rothsee erkunden kann.“

Welche Aktivität machst du am liebsten im Fränkischen Seenland? 

„Am liebsten gehe ich zum Baden, Stand-Up-Paddeln und Wetter-genießen zum Rothsee.“

Wenn du einem Fremden erklären müsstest, warum er unbedingt das Fränkische Seenland besuchen muss – was würdest du ihm sagen?

„Weil man hier einfach alles machen kann. Vom Baden, über sportliche Wasseraktivitäten, Minigolf, Klettergarten, diverse Museen zu den Top-Restaurants im gesamten Fränkischen Seenland. Es ist für jeden individuell was dabei.“

Hand auf’s Herz: Wo siehst du in unserer Region noch Verbesserungspotenzial?

„Man muss mehr an die jungen Generationen denken. Der Instagram-Account ist ein guter Anfang, der weiter ausgeführt werden muss, um mit der Zeit zu gehen. Die jüngeren Generationen verschaffen sich gerne einen ersten Eindruck über die sozialen Medien, bevor sie an einen bestimmten Ort fahren oder in ein bestimmtes Restaurant gehen.“

Warum möchtest du gerne Seenlandkönigin werden – worin liegt für dich da der besondere Reiz?

„Ich möchte den jüngeren Generationen das vielfältige Angebot des Seenlands näherbringen, und ihnen zeigen, dass ihre Heimat viel reizvoller und spannender ist, als sie vielleicht vermuten.“


So könnt ihr die neue Seenlandkönigin wählen:

Die Krönungsparty findet am Samstag, 19. Oktober 2019 ab 19 Uhr auf der MS Brombachsee statt. An diesem Abend entscheidet sich mitten auf dem See, wer ab 2020 die Krone der Fränkischen Seenlandkönigin tragen und damit die Nachfolge von Katharina Strobl antreten wird. Die Kandidatinnen müssen sich kniffligen Fragen stellen und sowohl die Jury als auch das Publikum überzeugen.

Tickets für die Krönungsparty gibt es unter https://www.fraenkisches-seenland.de/fraenkische-seenlandkoenigin/.

Die anderen Kandidatinnen: Jane Kress und Annalena Ficker.


 

Diesen Artikel teilen:

Kommentar verfassen